Party around the World: Jamaica Carnival

Dieser Artikel enthält Werbelinks (sogenannte Affiliate-Werbung).  Die Links sind mit * gekennzeichnet. Kaufst du über einen dieser Links ein Produkt, bekomme ich eine kleine Provision. Das Produkt wird für dich NICHT teurer und du kannst meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Vielen Dank. Links mit ** gekennzeichnet sind nicht gesponserte Werbung.

Hört man Jamaica, denkt man wohl zuerst an Rum, Reggae und Strandpartys. Das ist es auch, was Jamaica so bekannt und beliebt gemacht hat. Neben dem Reggae gibt es auf Jamaica allerdings noch einen weiteren Trend, der die karibische Insel zur einer Top Party Location macht. Gerade um die Osterzeit herrscht Ausnahmezustand auf Jamaica. Es ist Karneval…

27654808_561891050854328_9083972513243204184_n
Anzeige: MIA Travel Tipp #7 – Nie wieder Kampf um die Decke

Byron Lee ließ sich vom Karneval in Trinidad & Tobago inspirieren und nachdem er die Kultur kennen lernte, beschloss er, dass auch Jamaica den Karneval braucht. So wurde 1990 das erste mal „Jamaica Carnival“ gefeiert. Im Laufe der Jahre hat sich die Kultur etabliert und ist heute das größte Event Jamaika’s.

Bevor es an’s feiern geht, hier noch ein paar Fakten zum Jamaikanischen Karneval.

Wir kennen aus Deutschland die Karnevalsvereine mit ihrem Elferrat, den Funkenmariechen und Prunksitzungen und den Umzügen mit den bunt geschmückten Mottowägen. Jeder Verein hat seine eigenen Kostüme und man kann den einen vom anderen Verein recht einfach an den unterschiedlichen Designs unterscheiden.
So ähnlich kann man sich die Karnevalskultur auch in Jamaica vorstellen, allerdings gibt es keinen Elferrat und keine Funkenmariechen. Auch gibt es keine Prunksitzungen, bei denen man von den Büttenreden schnell mal gelangweilt sein kann. Auch Verkleidungen zum Pirat, Prinzessin oder Cowboy sind Fehlanzeige.

Okay, vielleicht unterscheidet sich der Jamaica Carnival doch etwas mehr vom Deutschen Karneval, als zu Anfang angenommen.
Im Grunde sind die einzigen Gemeinsamkeiten die verschiedenen Karnevals Vereine – in Jamaica „Carnival Band“ genannt – mit ihren eigenen Kostümdesigns und die Karnevals-Züge. Beides hat nichts mit den Traditionen hierzulande zu tun.

Die Kostüme

Männer sind in der Regel nicht kostümiert, obwohl die Carnival Bands durchaus Kostüme für Männer anbieten. Getragen wird maximal ein Shirt im Vereinsdesign.
Die Kostüme der Frauen sind dafür um so schöner. Knappe, sehr aufwendige Bikini’s, in den tollsten Farben und Kreationen mit einem beeindruckenden und pompösen Federgewand für Rücken, Arme und teilweise sogar an den Beinen. So sieht das traditionelle Kostüm beim Jamaica Carnival aus.

26112027_539065076470259_3313234134897701064_n
Anzeige: MIA Travel Tipp #2 – Nie wieder Probleme, wenn der Reisepass mal verloren geht.

Jede Carnival Band hat ihre eigenen Designs der aufwendigen Federkostüme, die für nicht gerade kleines Geld öffentlich zum Verkauf stehen. Es kann also jeder im entsprechenden Vereinsdesign auflaufen. Für ein Komplett Paket muss man gut 500 Euro und mehr rechnen.
Hat man einmal Carnival auf Jamaica, mit den tollen Kostümen erlebt, möchte man in keine Biene Maja oder Erdbeere mehr rein schlüpfen.

Die Carnival Bands

Heute gibt es in Jamaica fünf „Karnevalsvereine“, wobei es hier keinen Vereinscharakter hat wie wir es kennen. Mehr sind das Organisationen, die eine nach der anderen Party schmeißen.

Jamaica Carnival
Die erste Organisation Jamaika’s, gegründet 1990 von Byron Lee.
Bacchanal Jamaica
1998 gegründet und heute die größte Organisation.
Ocho Rios Carnival
Ein Ableger von All Island Carnival mit dem ersten Event in 2011.
Xaymaca International
Eine ganz junge Organisation, die erst 2017 gegründet wurde.
Xodus Carnival
Die recht junge Organisation, die sich auf Premium Events fokusiert.

Jetzt aber genug mit den Fakten, jetzt wird gefeiert.

Traditionell beginnt die Carnival Saison auf Jamaica, wenn in Deutschland schon wieder alles vorbei ist, nämlich Mitte Februar. Zum Auftakt gibt es eine Opening Party im Kingston Stadium, organisiert von Bacchanal Jamaica. Im Grunde eine reisen Party, bei der die Musik und das Tanzen im Vordergrund stehen.
Im Laufe der kommenden Wochen gibt es diverse Partys in den Clubs in Kingston, Ocho Rios und Montego Bay, wie den „Bacchanal Friday“. Eine wöchentliche Karneval Fete bei der Soca gespielt wird, man aber nur wenige kostümierte Gäste findet.
Auch die anderen Carnival Bands laden zu diversen Soca, Dancehall oder Calypso Events in Clubs und am Strand unter dem Karneval Motto. Hier und da gibt es Straßenparaden, wie auf dem Unigelände in Kingston.

Im Grunde bereitet sich Jamaica ab Mitte Februar auf den Carnival um das Osterwochenende vor.

So feiern die Jamaikaner Karneval…

Bei den Straßenparaden fahren Trucks mit extrem lauer Musik und voll gepackt mit den Feierlustigen, über das Gelände und um das Osterwochende sogar durch die Städte von Kingston und Ocho Rios. Die Trucks sind maximal mit einem Banner des Sponsors geschmückt. Politische Motto’s und aufwendige Statuen gibt es hier keineswegs zu sehen.

Auf die Ohren gibt es Soca, Dancehall und Calypso von teilweise sehr namenhaften Künstlern wie Elephant Man, Bennie Man und vielen anderen. Auch reisen viele Acts aus Trinidad & Tobago für die Event an, um der Meute mit den Calypso Klängen einzuheizen. Reggae hört man eher selten. Die Feierlustigen, die keinen Platz auf einem Truck ergattern konnten, laufen neben dem Zug her und feiern und tanzen, was das Zeug hält. Eine Straßenparade kann gerne mal über mehrere Stunden dauern. Überraschenderweise wird hier nicht sehr viel Alkohol getrunken. Die Trucks und zahlreiche fliegende Straßenverkäufer sorgen für Erfrischungen und hier und da gibt es Wasserwerfer (was für die Damen mit den Federkostümen eher zu vermeiden ist).
Am Ende des Zuges bleiben dann einige Trucks im „Mass Camp“ stehen und die Feiermeute versammelt sich zu einer riesigen Party.

ADV_Banner_2
Anzeige: Koffer mit Party Motiven gibt’s bei meinTrolley.de   

Zum Finale gibt es eine große Road Parade in Ocho Rios, durch die Straßen der Stadt, mit Abschluss im Turtle River Park, organisiert von Ocho Rios Carnival.
Wer schon mal in Ocho Rios war, wird sich vorstellen können, wie die ohnehin schon sehr volle Innenstadt, zu einem kleinen Hexenkessel wird (natürlich ohne Hexen).

Alternativ zu Ocho Rios findet in Kingston „Bacchanal Jamaica“ statt. Die Parade geht durch Uptown, entlang der Hope Road. Dieses Event ist mit Abstand die größte Karnevalsparty auf Jamaica und Gäste aus aller Welt reisen nur für diesen Marsch an. Beeindruckende Federkostüme und jede Menge Party sind hier Programm.

Wer Karneval mal etwas anders erleben möchte, ist in Jamaica genau richtig.
Inspiriert von Trinidad & Tobago hat sich eine eigene (jamaikanische) Carnival Kultur entwickelt und von Jahr zu Jahr zieht es mehr Leute auf die Straßen von Ocho Rios und Kingston.

Daten zu den Events und die entsprechenden Kostüme gibt es auf den Webseiten der diversen Carnival Bands zu finden. Also, auf in die Karibik zum Jamaica Carnival…
Gute und günstige Flugverbindungen Frankfurt – Montego Bay gibt es bei Condor* zu finden.

Enjoy Carnival Jamaica

Jamaica Carnival
Video zum Jamaica Carnival bei YouTube

Meine Reiseempfehlungen:

  • Eine gute und meist günstige Flugverbindung gibt es mit Condor* zu ergattern.
  • Unterkünfte in Jamaica buchst Du am besten über booking.com*. Hier findest Du auch Hostels und Gueshäuser.
  • Sei etwas vorsichtig, wenn Du zum Jamaica Carnival reist. Jamaica hat nach wie vor eine sehr hohe Kriminalitätsrate. Lass Dich davon aber nicht abschrecken. Bei konkreten Fragen zur Sicherheit etc. helfe ich gerne weiter :-)
  • Weitere tolle Highlights, die Jamaica ausser dem Carnival zu bieten hat, findest Du in meiner Around Jamaica Tour

MIA Travel Tipp’s für Jamaica:

Mehr MIA Travel Tipp’s gibt’s hier.

Ein Kommentar zu “Party around the World: Jamaica Carnival

  1. Wow, das klingt, als wäre ich gern dabei ;) Doch wir sind meist eben zwischen Januar und Februar auf Jamaika. Mit einer Ausnahme: 2014- da waren wir auch um die Osterzeit auf der Insel… wahrscheinlich aber auf der falschen Seite. Da müssen wir wohl bis nächstes Jahr warten, denn wir sind fast gerade retour von der 2018er Tour. Was soll’s- in Basel haben wir ebenso eine tolle Fasnacht und DIE ist sogar kürzlich zum Weltkulturerbe aufgestiegen. In dem Sinne- ähm, naja, wer in Basel Helau sagt, wird beim Käppelijoch im Rhein ertränkt :o :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.