Konoko Falls, Jamaica

Dieser Artikel enthält Werbelinks (sogenannte Affiliate-Werbung).  Die Links sind mit * gekennzeichnet. Kaufst du über einen dieser Links ein Produkt, bekomme ich eine kleine Provision. Das Produkt wird für dich NICHT teurer und du kannst meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Vielen Dank. Links mit ** gekennzeichnet sind nicht gesponserte Werbung.

Wie auch die Dunns River Falls befinden sich die Konoko Falls & Park in Ocho Rios, im Norden Jamaica’s. Der weniger bekannte, aber mindestens genau so schöne und erlebnisreiche Wasserfall liegt oberhalb der Stadt und war ebenfalls Schauplatz, des bereits erwähnten Kampfes um das Land zwischen den Spaniern und Engländern. Der Unterschied zu den Dunns River Falls allerdings: Hier werden keine Touristenmassen abgefertigt und die Besucher bekommen für weniger Geld, mehr geboten. Aus diesem Grund würde ich die Konoko Falls sogar als kleinen Geheimtipp empfehlen wollen. Warum er nur Platz 7 in meinem persönlichen Wasserfall Ranking bekommet, liegt einfach daran, dass es noch schönere Orte auf der Insel gibt.

Konoko Falls, Ocho Rios, Jamaica

Botanischer Garten

Direkt am Eingang des Parks werden wir von einem wunderschön angelegten botanischen Garten empfangen. Die wunderschönen tropischen und exotischen Pflanzen, die in allen möglichen Farben blühen und die versteckten Chill-Ecken im Garten lassen glauben, dass so in etwa das Paradies aussehen muss. Eine unglaubliche Ruhe, in der man nur das Vogelgezwitscher und das Geplätscher des Gewässer, in dem die Koi’s baden, bestärken diesen Eindruck noch weiter.

Botanischer Garten bei den Konoko Falls, Ocho Rios, Jamaica
Koi im Botanischen Garten bei den Konoko Falls, Ocho Rios, Jamaica

Zoo

Im direkten Anschluss zum botanischen Garten befindet sich ein kleiner Zoo, in dem exotische Vögel und auch heimische Tiere beheimatet sind. Das Areal ist ganz nett gestaltet und ebenfalls in einem Park angelegt, jedoch finde ich persönlich die Gehege etwas klein. Der Zoo ist sicherlich nicht das Highlight des Parks.

Riesen-Schildkröten im Zoo bei den Konoko Falls, Ocho Rios, Jamaica

Museum

Im Park befindet sich ein kleines Museum, dass mit Bildmaterial und Ausstellungsstücken an die Geschichte Jamaica’s, von den Taino über die spanische und später die englische Eroberung, bis in die heutige Zeit, aufklärt. Klein aber fein ist aus meiner Sicht die richtige Beschreibung für diese kleine Museum.

Wasserfall

Nun kommen wir zum eigentlichen Thema. Dem Wasserfall. Nach dem Park und der anschließenden Event-Area mit Restaurant steht man oberhalb des Wasserfalls und es lässt sich von oben nur erahnen, wie weit es eigentlich nach unten geht.
Wir befinden uns im Dschungel und über eine kleine Brücke überqueren wir den Wasserfall. Über einen schmalen Pfad gelangen wir zu einer Aussichtsplattform, die einen hervorragenden Blick auf Ocho Rios frei gibt.

Blick auf Ocho Rios von den Konoko Falls

Nun geht es entlang des Wasserfall, vorbei an wunderschönen Pflanzen, einen Pfad nach unten. Mit etwas Glück findet man in der floristischen Artenvielfalt sogar den einheimischen Doctor Bird. Am Fuße des Wasserfall angekommen befinden sich Umkleidekabinen, Sanitäre Anlagen und eine kleine Bar. Von hier aus steigt man in den Wasserfall ein, um den climb nach oben zu starten. Leider ist es nicht möglich bis ganz nach oben zu wandern, da zwischendrin unüberwindbare Höhen auftauchen, jedoch ist das begehbare Stück bereits ein einmaliges Erlebnis, das mit Action und Erholung in den kleinen Pools gespickt ist.
Aufgrund der Beschaffenheit ist der Wasserfall recht einfach zu besteigen und bei Bedarf gibt es auch hier Unterstützung von Guides, die für ein Trinkgeld den Weg nach oben umbeschwerlich gestalten.

Konoko Falls, Ocho Rios, Jamaica

Wissenswertes für Deine Tour zu den
Konoko Falls

Die Konoko Falls sind der kleine Geheimtipp und eine hervorragende Alternative zu den Dunns River Falls. Ich hatte das Glück das Areal mit nur ganz wenigen Menschen teilen zu müssen und hatte daher eine traumhafte Zeit, jedoch kann das natürlich auch anders sein. Gerade am Wochenende kommen hier sehr viele Locals her und auch an Kreuzfahrttagen, sprich, wenn ein Kreuzfahrtschiff im Hafen von Ocho liegt, kann es etwas voller werden.

Eintrittspreis

Für 20 USD pro Person könnt ihr die Konoko Falls und Park erleben.
Die Guides sind inklusive, jedoch ist ein Trinkgeld absolut angebracht.

Anreise

Zu Fuß:
Die Konoko Falls sind rund 5 Kilometer vom Zentrum Ocho Rios‘ entfernt. Somit ist ein Fußmarsch in rund einer Stunde durchaus machbar. Vom Zentrum geht es nach Süden Richtung Fernstrasse „Fern Gully“. Ein kleines unscheinbares Schild am Straßenrand zeichnet die Konoko Falls rechts abgehend aus. Zugegeben, es macht nicht den Eindruck, dass hier noch etwas kommen würde, tut es aber… 

Mit dem Taxi:
Vom Zentrum Ocho Rios‘ sollte ein One Way Taxi nicht mehr als 20 USD kosten. Eher günstiger. Für den Rückweg gibt es die Option zu Fuß zu gehen, oder eben im Vorfeld ein Taxi zu bestellen. Am Ausgang warten leider keine Taxis. Auch gibt es die Option ein Taxi zu buchen, was auf Euch wartet. Der Preis liegt hier bei rund 50 USD. Übrigens sind Taxipreise in Jamaica immer verhandelbar (außer natürlich bei Route Taxis).

Mit dem Route Taxi:
Es fahren keine Route Taxis direkt zu den Konoko Falls. Jedoch wäre es eine Option, mit dem Route Taxi bis zur Abbiegung zu fahren und von da aus weiter zu Fuß (etwa 2 KM).

Gebuchte Tour:
Nahezu alle Tourenanbieter in den Hotels und Außerhalb bieten Touren zu den Konoko Falls an. Meist sind diese kombiniert mit anderen Attraktionen in der Umgebung, wie die Dunns River Falls, das Bob Marley Mausoleum in Nine Mile oder die Green Grotto Caves in Runway Bay. Die Preise schwanken je nach Tour, aber 80 USD pro Person müssen mindestens eingeplant werden.

Mit dem eigenen PKW oder Scooter:
Zwar ist ein Mietwagen auf Jamaica mit etwa 45 USD eine gute Alternative, allerdings lohnt sich das für eine Tour zu den Konoko Falls eher nicht, sofern nicht weitere Touren geplant sind. Ein Scooter hingegen ist mit 20 USD pro Tag eine Überlegung wert.
Aber Achtung: auf Jamaica herrscht Linksverkehr. 

Was Du alles dabei haben solltest

Auf jeden Fall Schwimmsachen und Wasserschuhe. Ohne Wasserschuhe wird es ganz schön anstrengend, den Wasserfall zu bezwingen. Bei Bedarf gibt es an der Hauptstraße, bevor es zu den Dunns River Falls hoch geht, Wasserschuhe für 7 USD zum leihen.

Eine riesige Auswahl an Wasserschuhen gibt es bei Amazon.de*

Ein Waterbag, um die Sachen zu verstauen, die nicht nass werden sollten.
Im Park selbst gibt es Umkleidekabine, jedoch keine Schließfächer. Ihr solltet demnach alles unwichtige im Auto lassen oder Euch mit einem Waterbag ausstatten.

Mein Preis-Leistungs-Favorit bei Amazon.de: Das Waterbag in verschiedenen Größen*

Eine wasserdichte Kamera wäre gut, um das Erlebnis fest zu halten.

Mein absoluter Favorit und treuer Begleiter auf allen Reisen: Die GoPro*

Eventuell Sonnencreme. Das Areal liegt zwar weitestgehend im Schatten der dichten Bäume, aber schaden kann es nicht, die Haut zu schützen.

Mein persönlicher Favorit:  Nivea Sun Schutz & Pflege LSF 30 Sonnenspray, 1er Pack bei Amazon.de* 


Zeit. Ganz wichtig. Um die Konoko Falls genießen zu können, solltet ihr auf jeden Fall Zeit mit bringen. Das ist bei gebuchten Touren oftmals nicht möglich.

Zu guter letzt: Bargeld um eventuell den Guides ein Trinkgeld zu zahlen. Soweit ich weiß, kann der Eintritt auch mit Kreditkarte bezahlt werden.

Wie ich die Konoko Falls erlebt habe

Ich war von meinem Besuch bei den Konoko Falls sehr positiv überrascht, denn ich habe diese Attraktion völlig unterschätzt. Es wird nur wenig Werbung dafür gemacht und somit war ich auf „nichts besonderes“ eingestellt. Bereits der Gang durch den Botanischen Garten hat mich überwältigt, denn die Natur ist, bis auf die Wege, die eingezogen wurden, völlig unberührt. Ich habe mich sehr gewundert, dass wir den Park so ganz für uns alleine hatten, was mir persönlich sehr gut gefallen hat und demnach haben wir uns auch sehr lange in diesem kleinen Paradies aufgehalten. Den Zoo habe ich relativ schnell hinter mir gelassen. Als ich dann zum Wasserfall und der kleinen Aussichtsplattform mitten im Dschungel kam, war es um mich geschehen. Ich habe einen wunderbaren Ort entdeckt. 

Mein Fazit: Konoko Falls

Ein total unterschätzter, aber wundervoller Ort, mit einem wunderschönen Wasserfall in der unberührten Natur.

Offizielle Website der Konoko Falls: https://www.konokofalls.com**

Viel Spaß bei den Konoko Falls !

Möchtest Du mehr in der Umgebung der Konoko Falls erleben? Hier geht es zu meiner Around Jamaica Tour rund um Ocho Rios: Around Jamaica #3 St. Ann

Allgemeine Reisetipps Jamaica:

  • Eine gute und meist günstige Flugverbindung gibt es bei Condor* zu ergattern.
  • Unterkünfte in Jamaica buchst Du am besten über booking.com*. Hier findest Du auch Hostels und Gueshäuser.
  • Den besten Reiseführer für Jamaica gibt’s bei Lonely Planet*
  • Sei etwas vorsichtig, wenn Du in Jamaica reist. Jamaica hat nach wie vor eine sehr hohe Kriminalitätsrate. Lass Dich davon aber nicht abschrecken. Bei konkreten Fragen zur Sicherheit etc. helfe ich gerne weiter
  • Beste Reisezeit: Dezember bis April (November ist Vorsaison und Mai noch Nachsaison)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.